Zum Inhalt springen

Mein Wahl-O-Mat stimmt für die Grünen

In diesem Jahr hat ein Automat meine Stimme für eine Partei der Europawahl ausgesucht. Der Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung.

Diese Wahlhilfe gibt es schon seit einigen Jahren. Ich habe sie bislang immer ignoriert. In diesem Jahr bin ich durch einen Artikel in einer Tageszeitung zum Wahl-O-Mat gekommen. Medien wie Spiegel-online, Süddeutsche Zeitung, Die Welt, RP-online und andere unterstützen diesen Info-Service.

Einfach Thesen aussuchen

Alle 41 Parteien und politischen Vereinigungen, die sich der Europawahl stellen, haben die Wahl-O-Mat-Thesen beantwortet. Die Software macht es einem einfach, die richtige Partei zu finden. Man vergleicht einfach den eigenen Standpunkt zu politischen Themen mit den Antworten der Parteien. Per Automat.

Der Wahl-O-Mat gibt 38 Fragen vor. Etwa: „Es sollen EU-weite verbindliche Bürgerentscheide eingeführt werden.“ Der Wähler hat dann drei Buttons, von denen er einen anklicken muß: 1. Stimme zu. 2. Neutral (wenn man sich zum Beispiel nicht festlegen will) und 3. Stimme nicht zu.

Gewählt a la Wahl-O-Mat

Nachdem man nun alle 38 Fragen beantwortet hat, wirft der Wahl-O-Mat automatisch ein Ergebnis aus. Er listet jene Parteien auf, mit denen man in den Antworten die meisten Übereinstimmungen erzielt hat.

Der Wahl-O-Mat ist, so die Bundeszentrale für politische Bildung, keine Wahlempfehlung, sondern ein Informationsangebot über Wahlen und Politik. Trotzdem habe ich in diesem Jahr die Partei gewählt, mit der ich nach Wahl-O-Mat-Analyse die größte Übereinstimmung habe.

Wahl-O-Mat wählt die Grünen

Normalerweise sind ja Wahlen höchst geheim, was ich auch wichtig finde. Ich möchte hier trotzdem einmal mein Ergebnis mitteilen. Mit 74,5 Prozent stimme ich mit den Thesen der Grünen überein.

Allerdings komme ich auch anderen Parteien doch recht nahe: CDU/CSU 72,3 Prozent, SPD 71,3 Prozent, Die Linke 64,9 Prozent und der FDP 56,4 Prozent. Ich habe mich entschieden bei der Europawahl dem Ergebnis des Wahl-O-Mat zu folgen: Bündnis 90/Die Grünen haben meine Stimme – per Briefwahl – bekommen. Die Partei ist auf einem guten Kurs.

(Zeitgleich veröffentlicht in meinem Freitags-Blog „Auf einen Cappuccino“ im Wirtschaftsportal Business-on.de

#Europawahl2019 #Wahl-O-Mat #WählenIstWichtig #Parteien #Briefwahl

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen